AKuBiZ-Newsletter vom 25.Oktober 2019

Druck
mail
   
  Newsletter vom 23. August 2019  
 
 

Liebe*r Besucher ,

als wir davon hörten, dass im September ein Festival in Pirna-Jessen stattfinden sollte, war klar, dass wir dies gern unterstützen. Das BEAT im BEET Kollektiv war für eben dieses Event verantwortlich. Ziel war es dabei, die seit einem halben Jahr leerstehende Gärtnerei in einen Begegnungsort zu verwandeln: Leerstand als Freiraum zu begreifen, Leerstellen als Projektionsflächen zu sehen und Brachen durch Zwischennutzung für Kunst, Kultur und Subkultur zugänglich zu machen. So wurde es dann tatsächlich eine, wie angekündigt, einzigartige Kulisse zwischen Gewächshaus-Flair und alternativem Stadtteilfest. >>> zum Bericht und Fotos

Am 3. Oktober veranstalteten wir dann in der Kirchgasse mit verschiedenen Organisationen ein come together. Von 13 bis 17 Uhr verschönerten dabei diverse Info- und Diskussionsstände die kleine Gasse am Markt. Mit dabei waren unter anderem das Kulturbüro Sachsen, die Rosa-Luxemburg-Stiftung, das AKuBiZ, die Grünen und DIE LINKE. >>> zum Bericht und Fotos

Vor 81 Jahren fand in Deutschland ein staatlich organisierter antijüdischer Gewaltexzess statt. Dabei wurden hunderte Jüd*innen ermordet, tausende in Konzentrationslager verschleppt. Über 1.400 Synagogen, Versammlungsräume sowie tausende Geschäfte, Wohnungen und jüdische Friedhöfe wurden zerstört. Dies fand nicht irgendwo statt, sondern auch in unserem Landkreis - zum Beispiel auf dem Pirnaer Markt. In den frühen Morgenstunden des 10. November versammelte sich dort die Sturmabteilung (SA). Wir möchten mir euch zusammen daran gedenken und erinnern und haben dazu für den #9nov eine Gedenkveranstaltung vorbereitet. >>> zur Veranstaltungsankündigung

Derzeit befindet sich die Webseite zu underem Projekt gedenkplaetze.info in einem Umbau. Wir müssen euch bis zur Veröffentlichung der neuen Webseite leider noch etwas vertrösten. Mit der Neuentwicklung sind wir anbieterunabhängig, der Funktionsumfang der Webseite wird steigen und langfristig soll die Beteiligungsmöglichkeit der Nutzer*innen niedrigschwelliger werden.

Unser Wanderseminar "Auf den Spuren der Roten Bergstieger*innen" führt uns 2020 rund um Pirna. Der Fokus unseres Seminars liegt dabei auf der Geschichte jüdischem Lebens. Wir präsentieren dabei eine Ausstellung zur jüdischen Geschichte Pirnas, erkunden versteckte Orte und hören bemerkenswerte Biografien. Anmelden dazu könnt ihr euch bereit jetzt. >>> zur Anmeldung

Unser Antrag zur Verlegung eines Stolpersteines für den ersten Bürgermeister der Stadt Heidenau, Paul Gröger, aus dem Juni 2019 wird vermutlich im Dezember 2019 im Stadtrat behandelt. Er hat es jetzt durch die Runde der Fraktionsvorsitzenden geschafft. Der Antrag der #noAfd zur Umbenennung der Ernst-Thälmann-Straße in Heidenau, den diese 2 Monate später im August einreichte, schaffte es bereits in die Oktobersitzung des Stadtrates diese Woche. Dort wurde diesem in der Allianz der Stimmen der #noAfD, FDP und des Stadtrates „Bürgerinitiative Oberelbe für mehr Demokratie“ zur Annahme verholfen. Damit soll die Ernst-Thälmann-Straße in Woldemar-Winkler-Straße umbenannt werden.

Unseren Spender*innen, Fördermitgliedern und Unterstützer*innen möchten wir an dieser Stelle besonders danken. Ihr ermöglicht damit erst unsere erfolgreiche ehrenamtliche politische Bildungsarbeit und unsere Gedenk- und Erinerungsarbeit an die Opfer des Nationalsozialismus in Sachsen. Herzlichen Dank!

Kommende Veranstaltungen

Auf den Spuren des antifaschistischen Widerstandes in der Sächsischen Schweiz

Diese Wanderung im Polenztal, in einer der schönsten Gegenden der Sächsischen Schweiz, gibt aufschlussreiche geschichtliche Einblicke über die Burg Hohnstein und die umliegende Gegend zur Zeit des Nationalsozialismus. Es geht es um sehr konkrete Erinnerungsarbeit in Bezug auf die Burg, als eines...
Zukünftiges Datum Samstag, 31. Juli 2021
Veranstaltungsort Treffpunkt Hockstein-Wanderparkplatz - Am Hockstein, 01848 Hohnstein, Deutschland

Weiterlesen

Stolpersteinverlegung

Stolpersteinverlegung in Erinnerung an Paul Gröger, Erster Bürgermeister der Stadt Heidenau
Zur Person Paul Gröger siehe bitte den Artikel auf gedenkplaetze.info
Weitere Informationen zur Verlegung und Rahmenprogramm folgen in Abstimmung mit der Stadt Heidenau.
Zukünftiges Datum Dienstag, 24. August 2021
Veranstaltungsort Rathaus Heidenau - Dresdner Str. 47, 01809 Heidenau, Deutschland

Weiterlesen

Bildungsfahrt nach Ligurien (23.-30.10.2021) [ausgebucht]

[ausgebucht]
Bildungsfahrt nach Ligurien (23.-30. Oktober 2021)
Bitte vormerken: Wir planen eine Bildungsfahrt nach Ligurien und werden dort überwiegend in max. 2-Bettzimmern übernachten. Die Anreise erfolgt selbstständig durch die Teilnehmenden.
Geplant sind folgende Inhalte: Einführungsvortrag:...
Zukünftiges Datum Samstag, 23. Oktober 2021
Veranstaltungsort Ligurien

Weiterlesen

Gedenken an die Novemberpogrome von 1938

Geplant ist eine Stadtführung und Gedenkveranstaltung
Weitere Informationen folgen. Bitte beachtet die Abhängig zur aktuellen Covid-19-Pandemiesituation.
Stand: 9. Januar 2021
Zukünftiges Datum Dienstag, 09. November 2021
Veranstaltungsort Am Markt, 01796 Pirna, Deutschland

Weiterlesen

Zustand und Gelände

„Durch einen Zufall konnte ich während der Dreharbeiten im Stadtarchiv Frankenberg einen Stapel Dokumente einsehen. Ganz oben lag eine Warenbestellung für das Lager Sachsenburg. In dem Stapel befanden sich noch Bewerbungsschreiben, Verhaftungs- und Verhörprotokolle. In jedem einzelnen Dokument...
Zukünftiges Datum Mittwoch, 17. November 2021
Veranstaltungsort Königsteiner Lichtspiele - Goethestraße 18 01824 Königstein

Weiterlesen


 

So könnt ihr uns weiterhin unterstützen:

Wenn ihr an einem unserer Seminare teilgenommen oder einer unserer Arbeiten kennengelernt habt, redet darüber und informiert eure Freund*innen. Macht Werbung über unsere Angebote in den sozialen Netzwerken oder empfehlt unseren Newsletter weiter.

Unser Verein ist ein unabhängiger Verein - und möchte dies auch bleiben. Wir möchten frei agieren können und uns deshalb nicht ausschließlich auf finanzielle Förderung durch staatliche Institutionen oder aufgelegter Programme angewiesen sein. Dazu benötigen wir eure Hilfe.

Wenn ihr euch vorstellen könnt, Fördermitglied zu werden und uns dauerhaft zu unterstützen, haben wir euch über eine Fördermitgliedschaft alle Informationen aufgeschrieben. Wenn ihr lieber einzeln spenden möchtet, so könnt ihr das gerne direkt auf unser Konto IBAN: DE34850600001000933180 / BIC: GENODEF1PR2 oder bequem mittels des Spendenformulars auf unserer Webseite tun. Dort findet ihr auch weitere Möglichkeiten uns zu unterstützen.

Falls ihr, trotz Kritik an amazon (nicht nur wegen der Arbeitsbedingungen) Freund*innen von amazon.org seid und uns unterstützen möchtet, das geht genauso einfach: auf https://smile.amazon.de/ch/210-143-01248 anmelden und wie gewohnt einkaufen. Wir bekommen auch hier bei ausgewählten Produkten 0,5% des Verkaufspreies als Spende.___________________________________________________
 
--
  www.akubiz.de | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  
--
Dieser Newsletter ist kein Spam und du bekommst ihn, weil du dich bei einer unserer
Veranstaltungen oder online dafür angemeldet hast. Kein Interesse mehr an unserem Newsletter?
Hier abmelden