Chronik rechter Aktivitäten

Rechte Aktivitäten melden

Newsletter abonnieren

Spende für die K²-Kulturkiste

Vortrag: "Geschichte der 'Rechtsextremismus'-Forschungen von ihren Anfängen bis heute"

Kategorie
Informationsveranstaltung
Datum
Freitag, 18. Mai 2018 18:00
Veranstaltungsort
K²-Kulturkiste

Im Zuge der Wahlerfolge der Alternative für Deutschland (AfD) und weiterer rechter Parteien inner- und außerhalb Europas kam im gleichen Atemzug die Rede vom so genannten Rechtspopulismus auf. Vergleichbar dem Begriff des Rechtsextremismus, der im Zuge der Debatte ebenfalls wieder öfter Einzug gehalten hatte, ist ebenso der Begriff des Rechtspopulismus äußerst schwammig, vor allem wenn er Zubeschreibung von Parteien der AfD dient. Das zeigt sich bspw. darin, dass die AfD eben als rechtspopulistisch wahrgenommen wird, die so genannte Identitäre Bewegung (IB) hingegen neuerdings als rechtsextrem, obwohl beide Seiten gewisse ideologische Überschneidungen aufweisen.

Gleichsam fallen unter dem Begriff des Rechtsextremismus, der seit mehr als einem halben Jahrhundert in Deutschland in der Auseinandersetzung mit der extremen Rechten genutzt wird, teils stark heterogene Gruppen und Parteien: NPD, Reichsbürger, türkische Graue Wölfe oder die genannte IB. Dabei wird jedoch oft vernachlässigt, dass es sich dabei nicht um eine homogene Gruppen von Menschen außerhalb der Gesellschaft handelt. Die Scheineindeutigkeit des hierzulande besonders favorisierten Begriffs ›Rechtsextremismus‹ suggeriert eine Einheitlichkeit und Kontrollierbarkeit des Problembereichs qua (sozial-) wissenschaftlicher Expertise.

Dabei fällt vollkommen aus dem Blick, dass sich völkische und nationalistische Einstellungen weit über diese Gruppen hinaus gerade innerhalb der sächsischen Bevölkerung wiederfinden lassen. Auch gibt es im Freistaat, u.a. bedingt durch PEGIDA, eine Normalisierung bei grenzwertigen bis menschenverachtenden Aussagen, die teils ein gerichtliches Nachspiel haben. Auch im Landkreis Sächsische Schweiz Osterzgebirge sind verstärkt dererlei Tendenzen festzustellen, die eben nicht aus dem so genannten "rechtsextremen" Spektrum herrühren, sondern unter dem genannten Schlagwort des "Rechtspopulismus" firmieren. Dies verdeutlichte u.a. der politische Aschermittwoch der AfD im Landkreis, bei welchem Andrè Poggenburg und Jürgen Elsässer als Redner auftraten. Insbesondere bei der Rede Poggenburgs kam es zu mehreren rassistischen verbalen Ausfällen.

Deshalb erscheint eine Beschäftigung mit "Rechtsextremismus" als Begriff wieder stärker geboten, um einerseits festzustellen, in welchem Kontext dieser überhaupt entstanden ist und zu welcher Beschreibung überhaupt beitragen soll. Ausgehend davon lassen sich andererseits auch Rückschlüsse auf die jetzige Debatte rund um Populismen finden. Dementsprechend wird sich der Referent kritisch mit dem Begriff auseinandersetzen und fundiert anhand von soziologischen Studien darstellen, welche gesellschaftlichen Zustände überhaupt umrissen werden.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Bürger, die diese Gesellschaft aktiv mitgestalten und verstehen wollen. In Anschluss an das Referat gibt es die Möglichkeit die vorgetragenen Thesen mit dem Referenten zu Diskutieren.

Reiner Fenske schreibt derzeit seine Promotion in Neuester Geschichte an der TU Dresden unter dem Arbeitstitel “Imperiale Verbände im Deutschland der Zwischenkriegszeit im Vergleich. Die Beispiele des ‘Deutschen Ostbundes’ sowie der ‘Deutschen Kolonialgesellschaft’.” 2015 arbeitete Reiner Fenske als Wissenschaftliche Hilfskraft in der „Gender Concept Group“ der TU Dresden. Er hat von 2006 bis 2011 der Friedrich-Schiller-Universität Jena und von 2011 bis 2012 an der TU Dresden Geschichte und Soziologie studiert. 2012 schrieb er seine Master Arbeit unter dem Titel: „Geschichte der ‚Rechtsextremismus‘-Forschungen von ihren Anfängen bis heute“ und veröffentlichte diese 2013 unter dem Titel: "Vom ›Randphänomen‹ zum Verdichtungsraum‹Geschichte der ›Rechtsextremismus‹forschungen seit 1945" im Unrast Verlag.

 
 

Alle Daten

  • Freitag, 1. Juni 2018 18:00
23
Mai
K²-Kulturkiste
-
Pirna
Zeit: 19:00

03
Jun
Hauptbahnhof Dresden
-
Dresden
Zeit: 14:00

13
Jul
K²-Kulturkiste
-
Pirna

14
Sep
Altenberg
-
Altenberg
Zeit: 18:00

09
Nov
Pirna
-
Pirna
Zeit: 18:00

23
Dez
K2-Kulturkiste
-
Pirna
Zeit: 18:00

Zum Seitenanfang