Chronik rechter Aktivitäten

Rechte Aktivitäten melden

Newsletter abonnieren

Spende für die K²-Kulturkiste

Am 16. November veranstalteten wir anlässlich der Aktionswochen gegen Antisemitismus und im Rahmen unserer Kampagne "Wer ist heute schuld? - Antisemitismus stoppen!" einen Vortrag mit Hugo Jensch in der Drogenmühle Heidenau. Zur Einstimmung trat eine Band auf, die mehrere jiddische Lieder spielten. Der folgende Vortrag von Hugo Jensch beschrieb das jüdische Leben im jetzigen Kreis Sächsische Schweiz und führte am Beispiel Pirnaer Jüdinnen und Juden die Grausamkeit der Shoa vor. Die anschließende Diskussionrunde nutzten die anwesenden Jugendlichen und Erwachsenen rege um Einzelfragen zu diskutieren. Breites Unverständnis wurde beispielsweise darüber geäußert, dass ein Pirnaer Stadratsabgeordneter weiterhin die Shoa öffentlich leugnen kann und ihm daraus keine juristischen Konsequenzen entstehen. Fotos unter Fun & Aktion - Vorträge ...


Zum Seitenanfang