Chronik rechter Aktivitäten

Rechte Aktivitäten melden

Newsletter abonnieren

Spende für die K²-Kulturkiste

SolidarischesPirna.jpgAuch am kommenden Freitag wird die Initiative "Solidarisches Pirna" wieder eine Kundgebung in Pirna durchführen. Diesmal lädt sie auf den Pirnaer Marktplatz ein, um ein Zeichen gegen den russischen Angriffskrieg zu setzen.
 
Die Initiative gründete sich im vergangenen Jahr, um sich für ein solidarisches Miteinander einzusetzen. Solidarität zeigt sich für die Initiative darin, wie eine Gesellschaft in krisenhaften Situationen agiert. In einer pandemischen Lage geht es vor allem um Rücksicht gegenüber den Schwächsten in unserem Gemeinwesen. Aber eben auch darum, wie Politik solche Rahmenbedingungen setzt, die soziale und wirtschaftliche Probleme, die sich aus der Krise ergeben, maximal abfedert. Gleiches gilt auch für Kriege. Sie sind der Tiefpunkt der Zivilisation, die größtdenkbare Umweltzerstörung und ein Angriff auf jedwede menschliche Errungenschaft. Daher zählt auch hier Solidarität, mit dem Ziel Frieden wieder herzustellen und Leben zu schützen. 
 
All dies wird gerade durch den russischen Autokraten Putin in Frage gestellt. Unsere Solidarität gilt daher allen von den kriegerischen Handlungen Betroffenen. Sie brauchen dringend die schnelle und unkomplizierte Hilfe der Staatengemeinschaft, dies bedeutet natürlich auch hier bei uns vor Ort.  Wir stellen uns aber auch an die Seite jener Menschen, die sich überall auf der Welt, teils unter gefährlichsten Bedingungen, an Friedensaktivitäten beteiligen. Es ist ein unabdingliches Grund- und Menschenrecht, sich öffentlich zu versammeln und seine Meinung gemeinsam mit Anderen zu artikulieren.
 
Auf Grund der neuen Geschehnisse, haben wir den Fokus unserer Kundgebungen verändert. "Solidarisch durch die Krise" heißt für uns, jetzt für Frieden zu demonstrieren und zu zeigen, dass dies das Anliegen einer aufgeklärten Zivilgesellschaft ist. Wir brauchen nun alles andere als Gleichgültigkeit und Egoismus. Wir brauchen klare Positionen gegen den Krieg und schnelle Hilfe für alle Flüchtenden.
 
Es ist klar, dass diese Zeichen nur einen symbolischen Charakter haben können. Doch wir konnten in den Fernsehberichten sehen und hören, wieviel Bedeutung diese Zeichen gerade für die Menschen in der Ukraine haben. In vielen Städten haben die Menschen beeindruckende Friedenskundgebungen abgehalten. Und auch in unserer kleinen Stadt Pirna sind wir zu einem großen Zeichen in der Lage.
 
Wer mit uns demonstrieren möchte, ist herzlich eingeladen, der Initiative #SolidarischesPirna am 4. März 2022 ab 16:30 Uhr auf den Marktplatz Pirna zu folgen. Die Kundgebung wird begleitet durch den Pirnaer Liedermacher Peter Lippert. 

28
Mai
K2 Kulturkiste
-
Pirna

03
Jun
K2 Kulturkiste
-
Pirna
Zeit: 17:00

01
Jul
Zirkelsteinresort
-
Reinhardtsdorf-Schöna
Zeit: 16:00

Zum Seitenanfang